Kindern Bildung sichern

Armutsbetroffene Familien können sich bildungsfördernde Lern-Angebot schlicht nicht leisten, etwa Nachhilfe oder technische Geräte. Ihre Kinder haben so weniger Chancen ihre Ziele in der Schule zu erreichen. Dem will die Volkshilfe entgegenwirken.

Der Zugang zu Bildung wird nach wie vor durch die soziale Herkunft bestimmt. Armut und Bildung werden in der Regel vererbt. Über 300.000 Kinder und Jugendliche in Österreich können ihre Potenziale daher nur eingeschränkt entfalten. Die Corona-Krise hat diese Ungleichheiten erstmals für eine breite Öffentlichkeit sichtbar gemacht, hat diese aber auch weiter verstärkt.

Lernerfolge möglich machen

Der Volkshilfe-Fonds „Lernen.Möglich.Machen“ übernimmt schulbezogene Ausgaben der Eltern, beispielsweise für Nachhilfe und außerschulische Bildung, Kompetenzförderung, Sprachferien und -aufenthalte, Zuschüsse für Wohnheime und Fahrtkosten und vieles mehr. Starten soll der Fonds im kommenden Jahr.

Sie wollen helfen?

Mit Ihrem Beitrag fördern auch Sie den Start in ein gelungenes Leben und unterstützen das Projekt „Lernen.Möglich.Machen“ .

SPENDENKONTO Volkshilfe Solidarität:
IBAN AT77 6000 0000 0174 0400  |  BIC BAWAATWW
Verwendungszweck/Zahlungsreferenz: LMM 208
Hier geht's zum Online-Spenden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!