20.000 Euro für Kinder in Not

Für viele notleidende Familien hat sich die Lage durch Corona in den letzten Wochen deutlich verschärft. Der Wiener Städtische Versicherungsverein will nun mit 20.000 Euro armutsbetroffene Kinder in der Krise unterstützen.

„Die Schwächsten unserer Gesellschaft trifft es in Krisenzeiten besonders hart. Deswegen stellen wir zusätzliche 20.000 Euro zur Verfügung, um armutsbetroffene Kinder und ihre Familien während der Pandemie finanziell unterstützen zu können“, sagt Dr. Günter Geyer, Vorstandsvorsitzender des Wiener Städtischen Versicherungsvereins, Hauptaktionär der Vienna Insurance Group (VIG) Wiener Versicherung Gruppe.

Als langjähriger Partner der Volkshilfe will man damit ein weiteres wichtiges Zeichen gegen Kinderarmut setzen. Und das genau zur rechten Zeit. Die Volkshilfe erreichen derzeit besonders viele Ansuchen von Familien um Unterstützung.

Erich Fenninger bedankt sich für die Treue in Zeiten, in denen andere Unternehmen den Sparstift ansetzen: "Der Wiener Städtische Versicherungsverein ist ein Partner, auf den man sich auch in der Krise verlassen kann, das ist besonders viel wert. Herzlichen Dank.“

Foto Copycredit: Wiener Städtische Versicherungsverein / Ludwig Schedl.

24. April 2020

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

alt text Logo Bank Austria Logo 4Gamechangers Logo Wiener Staedtische Logo Magenta