Leni wünscht sich zu Weinachten genug zu essen

Volkshilfe. Kinder haben oft viele Wünsche ans Christkind. Nur Leni nicht. Die Sechsjährige hat schon früh gelernt, dass Wünsche meist nicht in Erfüllung gehen. Wie Leni, leiden 368.000 Kinder in Österreich unter den körperlichen und seelischen Folgen von Armut.

Leni ist sechs Jahre alt. Heuer im Herbst hat sie mit der Schule begonnen. Am Anfang hat sie sich gefreut, aber jetzt wird sie von Tag zu Tag bedrückter. Sie merkt die Blicke der anderen Kinder auf ihre abgetragene Kleidung und vor allem auf ihre Jause. „Manchmal gibt es nur Brot ohne was drauf“, sagt Leni und schaut auf die nackte Scheibe Toastbrot. Und manchmal ist gar keine Jause in der alten Schultasche. Dann knurrt Lenis Magen im Unterricht so laut, dass sich sogar die Lehrerin zu ihr umdreht.

Trotzdem ist es in der Schule im Winter besser als zuhause. Denn daheim ist es kalt. Leni weiß, dass ihre Mama zu wenig Geld verdient und, dass ihr Papa weg ist. Deshalb erzählt sie ihrer Mama auch nicht, dass sie sich Sorgen macht, wegen der Wohnung und der Schule. Wenn ihre Mama erschöpft von der Arbeit heimkommt, verhält sich Leni still und wickelt sich fest in ihre alte Decke.

Lenis Geschichte ist kein Einzelfall. Jedes fünfte Kind in Österreich lebt unter der Armutsgrenze. Und durch die Teuerung werden es täglich mehr. Mehr Kinder, die am Monatsende nicht mehr genug zu essen haben und in kalten Wohnungen leben müssen.

Diese Kinder brauchen uns jetzt!

Gemeinsam können wir ihr Leben ein Stückchen verbessern. Bitte helfen Sie zum Beispiel mit 20 Euro für ausreichend Lebensmittel bis zum Monatsende, mit 38 Euro für wärmende Kleidung, oder mit 53 Euro für einen Heizkostenzuschuss.

Danke!

BITTE SPENDEN SIE JETZT!

Spendenkonto: BAWAG

Kontonummer: AT77 6000 0000 0174 0400

Empfänger: Volkshilfe Solidarität

Spendenzweck: Kinderarmut

Kontakt:
Email: spenden[at]volkshilfe.at
Servicetelefon: 0800 4000 11

DANKE

Hilfe benötigt?Hier können Sie jeden Spendenbetrag eingeben, den Sie möchten. Einfach den vorausgefüllten Spendenbetrag löschen und eigenen Wunschbetrag eintragen.





Spende beim Finanzamt geltend machen?
Geschlecht:
Zahlungstyp:*